Aktuelles

Wirtschaftsplan und Gebührensätze für das Jahr 2019 beschlossen!

Mit Beschluss der Trägerkommunen des interkommunalen Abwasserbetriebes im Dezember 2018 wurden der Wirtschaftsplan und die Gebührensätze für das Jahr 2019 festgelegt.

Im Bereich Schmutzwasser führt die allgemeine Kostensteigerung zu einer Anpassung der Gebührensätze in Everswinkel (+ 2,5 %), in Ostbevern (+ 1,3 %) und in Beelen (+ 2,8 %) gegenüber dem Vorjahr. Für das Entsorgungsgebiet Telgte ergibt sich keine Änderung.

Im Bereich Niederschlagswasser bleiben alle Gebührensätze in allen Entsorgungsgebieten auf dem Niveau des Vorjahres. Im Entsorgungsgebiet Telgte ist dieser Gebührensatz sogar seit 7 Jahren unverändert.

Für einen Musterhaushalt am Beispiel des Bundes der Steuerzahler (200 m³, 130 m²) bedeutet dies in den Entsorgungsgebieten des Abwasserbetriebes TEO eine jährliche Gebühren-belastung in Höhe von:

  • Telgte            577 €/Jahr       (keine Veränderung)
  • Everswinkel 565 €/Jahr       (+ 12 €/Jahr)
  • Ostbevern     541 €/Jahr       (+ 6 €/Jahr)
  • Beelen           562 €/Jahr       (+ 14 €/Jahr)

Die durchschnittliche Gebührenbelastung für Abwasser lag in den Kommunen Nordrhein-Westfalens im Jahr 2018 lt. dem Bund der Steuerzahler bei rund 723 €/Jahr.