Aktuelles

Geschäftsjahr 2020 erfolgreich abgeschlossen

Der Verwaltungsrat der Abwasserbetrieb TEO AöR hat in der Sitzung am 29. Juni 2021 den Jahresabschluss für das Jahr 2020 beschlossen.

Auch unter den besonderen Bedingungen der Corona-Pandemie hat das Gemeinschaftsunternehmen für die Stadt Telgte sowie für die Gemeinde Everswinkel, Ostbevern und Beelen seine Aufgaben wahrnehmen können und ein konstant gutes Ergebnis erreicht.

Innerhalb des Jahres wurden in allen vier Entsorgungsgebieten Investitionen in Höhe von 4.134.000 € umgesetzt. Mit einem Volumen von rd. 2,7 Mio. € galt dabei in diesem Jahr der Fokus mehr den Erhaltungsinvestitionen im Bereich der Kläranlagen und Netze. Für neue Anschlüsse und die Erschließung von Wohn- und Gewerbegebieten wurden demgegenüber rd. 1,1 Mio € investiert.

Infolge der gebremsten Kostendynamik insbesondere im Bereich der Klärschlammentsorgung und der positiven Mengenentwicklungen für Schmutz- und Niederschlagswasser wurden zur Gebührenentlastung rund 235.000 Überdeckungen an die Gebührenzahler/-innen im Jahr 2020 ausgekehrt. Über einen Zeitraum von 10 Jahren ergibt die Gebührenentwicklung damit für einen Musterhaushalt gemäß dem Bund der Steuerzahler über alle Entsorgungsgebiete des Abwasserbetriebes eine jährliche Steigerung von 1,5 %.

In der Erfolgsrechnung schließt das Jahr 2020 erneut mit einem Jahresüberschuss ab. Mit 356.000 € übertrifft das Ergebnis die Erwartungen in Höhe von 279.000 € deutlich.

Insgesamt führt die interkommunale Zusammenarbeit mit einem kontinuierlichen Optimierungsprozess und wirtschaftlichem Handeln beim Abwasserbetrieb TEO zu einer Stabilität in der Aufgabenwahrnehmung und Finanzierung für die zunehmend komplexer werdenden Herausforderungen in der hoheitlichen Pflicht zur Abwasserbeseitigung.